Lade Internetseite…

Thomas Axel Palka

Ihr Abgeordneter im Landtag von Baden-Württemberg für den Wahlkreis Eppingen

Pressemitteilung

Isoglukose – eine Gefahr für unsere Gesundheit?
Das Thema Zucker hat für uns Bürger eine große Rolle eingenommen. Begonnen mit der Liberalisierung des Zuckermarkts und somit mit der Abschaffung der Zuckermarktordnung der EU standen und stehen immer noch Veränderungen an.
Die Zuckermarktordnung der EU lief am 30. September 2017 aus. Für den Landwirt wurde der Anbau der Rüben unrentabler, da die Preise stark gefallen sind. Auch Konzerne wie die Südzucker AG haben große Schwierigkeiten erhalten. Resultierend betrachtet fiel der Anteil des Rübenzuckers zurück. Ersetzt wird die Süßung durch Rohrzucker und Isoglukose. Vor allem bei Isoglukose sehe ich eine Gefahr für die Gesundheit der Bürger. Vorteile hat wiederum die Lebensmittelindustrie. Isoglukose ist deutlich günstiger und kann Rüben- und Rohrzucker beim süßen ersetzen, sagt Thomas Palka weiter.

Nach mehreren Anfragen bei verschiedenen Institutionen lässt sich bestätigen, dass Isoglukose eine Gefahr für unsere Gesundheit darstellen kann. Vor allem hat hier das Verhältnis von Fruktose und Glukose eine große Rolle. Isoglukose mit einem höheren Anteil an Fructose kann zu einer Beeinträchtigung der Gesundheit führen. Die Auswirkungen beziehen sich auf eine schnellere Verfettung der Leber, die Triglyzeride, sowie das LDL-Cholesterin im Blut und damit das langfristige Risiko für Adipositas, Diabetes und Koronare Herzerkrankungen stetig ansteigen lässt.
Die Verwendung von Isoglukose in Lebensmitteln steigt in Zukunft weiter an. Wichtig ist dabei zu betrachten, in welchen Mengen und Verhältnisse Isoglukose zum Einsatz kommt. Ein Merkmal lässt uns Bürger erkennen, in welchem Verhältnis Isoglukose im Produkt enthalten ist. Ist die Zutat mit „Glukose-Fruktose-Sirup“ gekennzeichnet, enthält die Isoglukose mehr Glukose als Fruktose. Umgekehrt kann die Zutat mit „Fruktose-Glukose-Sirup“ gekennzeichnet werden. Hier ist der Anteil an Fruktose höher.
Die Liberalisierung des Zuckermarkts sollte für die Landwirte und den Produzenten eine neue Chance im Markt bieten. Leider hat Liberalisierung des Zuckermarkts vielen Landwirten einen Teil des Ertrags gekostet. Aber auch die Quotenaufhebung Isoglukose (mit Bestehen der Zuckermarktordnung max.5%) hat dazu geführt, dass der „billige Zucker“ mehr Anwendung findet. Für die Lebensmittelindustrie ein lukratives Geschäft – für uns Bürger eine gesundheitliche Beeinträchtigung.
Thomas Palka MdL

Alternative für Deutschland
AfD-Bürgerbüro des Landtagsabgeordneten
Thomas Axel Palka
Allee 57, 74072 Heilbronn
Tel. 07131 5983263
www.thomas-palka.de

Geschäftszeiten unter
www.alternative.hn/Buergerbuero