Lade Internetseite…

Thomas Axel Palka

Ihr Abgeordneter im Landtag von Baden-Württemberg für den Wahlkreis Eppingen

CSU bedient sich wieder am AfD-Programm

Mit ihrem neuen Programm hat die CSU gut bei der AfD abgeschaut. Bei sinnvollen Beschlüssen soll uns das nur Recht sein. Nur leider vertritt die CSU ihren neuen Positionen nicht überzeugend.

Besser spät als nie. Natürlich freuen wir uns, dass in der Union endlich manche zur Vernunft kommen. Die CSU-Beschlüsse sind sinnvoll. Die CSU hat wieder gut bei der AfD abgeschaut.

Nur leider ist die CSU nicht überzeugend. Ihre Parteispitzen bellen gerne, sind aber wie immer nur die Beruhigungspille für Konservative in der Union. Den Kurs bestimmt weiter die grüne Merkel-CDU, neuerdings sogar mit Unterstützung von Kretschmann.

Damit die Union aber ein bisschen auf AfD machen kann, schickt sie die CSU. So kann sie für alle offen bleiben – Merkel für die grünen Wähler und Seehofer für die AfD-Wähler. Doch das ist natürlich verlogen. “Die CSU behauptet zwar, einen anderen Kurs zu wollen, aber gleichzeitig wollen sie Merkel.”, so der Abgeordnete Thomas Palka (AfD). “Das zeigt überdeutlich, dass selbst die CSU in Bayern keine Alternative ist. Wer CSU wählt, bekommt weiter Merkel und damit grüne Politik.”

Um unmissverständlich zu betonen, dass die CSU nur redet, ließen die Delegierten des CSU-Parteitags den Antrag gegen eine weitere Amtszeit Merkels gnadenlos durchfallen. Sie sind weiter für Merkel. Ebenso dürften viele Forderungen des CSU-Programms verwundern, da sie die CSU auf Landesebene und als alleine regierende Partei problemlos umsetzen könnte, statt nur zu reden…

Nur einige Beispiele der “Alles nur geklaut”-Tournee der CSU:
– Volksentscheide auf Bundesebene (lehnt die CDU unter Merkel aber ab)
– Politischer Islam: Verteidigung christlich-abendländischer Werte, offene Gesellschaft und unsere Leitkultur
– Ablehnung von Burka und Nikab, sowie Kopftücher bei Richtern
– Ablehnung von Parallelgesellschaften und Kinderehen
– Ablehnung von hohen Minaretten und Gebetsräumen in öffentlichen Einrichtungen
– Ablehnung von Sonderbehandlungen wie gesonderte Badezeiten für Musliminnen
– Keine Zuwanderung in die Sozialsysteme
– Mehr Polizei und bessere Ausstattung (Was hindert die CSU daran? Sie regiert!)
– “Kein deutscher Pass für Terroristen” (Selbstverständlichkeit! Terroristische Straftäter dürfen natürlich nicht mit einem deutschen Pass belohnt werden!)
– “Einbrecher gehören hinter Gitter” (Natürlich! Aber was hindert die CSU? Sie regiert!)

Es gibt nur eine echte Alternative! Auch bei unseren Freunden in Bayern.